Kirche Bild
Piccardstrasse 18
9015 St.Gallen
Tel. 071 230 06 85
info@kirchebild.ch

Stiftung Bild
Piccardstrasse 18
9015 St.Gallen
Tel. 071 230 06 85
www.stiftungbild.ch

Lebensberatung
Piccardstrasse 18
9015 St.Gallen
Tel. 079 746 99 74
www.lebensberatung-sg.ch

X
Artikel lesen

Sonntag, 21. April, 10.10 Uhr

Ehrfurcht vor Gott

mit Jonas Lüscher

Artikel lesen

Impulstag MISSION der EBM am 27. April 2024

Bei uns in der Kirche Bild

Alle Infos auf der EBM-Website >

Artikel lesen

Vertrautheit wagen

Neue Staffel

Anmelden bis 15. Mai

Artikel lesen

Seminartag «Herausfordernde Zeiten»

27. April, 9.00 – 14.30 Uhr, ICF St. Gallen

Anmeldeschluss 22. April

Artikel lesen

Jungschar

affebandi 
für Kids der 1. bis 7. Klasse

affebandi 2.0 
für Teens ab der 8. Klasse

60plus

60+ der Kirche Bild

Hier kommst du zum digitalen Flyer.

Allgemeine Infos

 

  1. Der 60+ Nachmittag steht allen Personen ab 60 Jahren (und auch jüngeren) offen. Es sind Gemeindemitglieder und Freunde,  wie auch kirchenferne Menschen und Nachbarn willkommen. Bei Bedarf holen wir Dich zu Hause ab und bringen Dich wieder heim.
  2. Daten: Wir treffen uns 12x pro Jahr, immer am ersten Mittwoch des Monats.
  3. Treffpunkt: Wir treffen uns in der Jugendbühne im 1.OG.
  4. Zeit: Von 14 bis 16 Uhr. Eine Stunde verbringen wir mit Lobpreis, mit einem aktuellen Thema, Austausch und Gebet.
  5. Themen und Inhalte: Die Themen werden jährlich vom Kernteam in Zusammenarbeit mit den Gästen festlegtet. Wünsche können jederzeit aufgenommen werden. Wenn aktuelle Themen oder Anliegen anstehen, können diese auch spontan geändert werden. 
  6. Kernteam: Luzia & Stefan Manser, Peter Judas und Elisabeth und Alber Steiner.
    • Erweitertes Kernteam: Rosmarie Schmitter und Anna Trotta
  7. Ausflüge: Jedes Jahr wird ein halb- und ganztägiger Ausflug organisiert.
  8. Fahrdienste: (Bitte unbedingt am Vortag melden)

          Peter Judas 079 332 04 81

          Bruno Reisacher 078 852 18 24

Wir sind sehr froh, dürfen wir mit diesem Angebot auch etwas spezielles für unsere ältere Generation anbieten. Wir haben ja sehr viele ältere Menschen in unserer Gemeinde, die für die jüngeren beten und für sie vor unserem Vater einstehen. 

 

X